Ein Science Olympiad Wochenende

Man kann sagen, dass ich in den letzten Tagen meine Zeit mit science verbrachte habe>
Am Donnerstag ging es los, da war unser Science Olympiad All-Nighter, um 8Uhr startend bis 6Uhr am Morgen, das war vielleicht was.
Das ganze Meeting bestand natuerlich nicht nur aus lernen, groesstenteils haben wir wieder nur Mist gemacht und Junk Food gegessen.
Bin dann also Freitag um 6 nach Hause gekommen, habe dann erstmal geschlafen, bis mein Kleiner Bruder mich um 9Uhr aufweckt, um mir zu sagen, dass es schon 9 Uhr ist und ich doch aufstehen koennte. Da hab erstmal gesagt: Do you know at what time I went to bed? 6! Yeah 6! und dann hab ich mich umgedreht und bin wieder eingeschlafen, hab aber trotzdem nur bis 12 dann im Bett gelegen.
Also war somit der Frietag halb verschlafen. Jedoch hiess es nicht, dass ich nicht noch was machen koennte, also ging ich um 6 mit Alex, seinem Dad und seinem Bruder und meiner Schwester Tubing, das heisst auf nem riesigen Gummireifen nen schneebedeckten Berg runter rutschen, sehr lustig!
Heute hatte ich dann meine Science Olympiad Competition von 8 am Morgen bis 5 am Nachmittag. Einfach nur so cool Zeit mit so vielen Leuten aufeinmal zu verbringen.
Unsere Schule hat insgesagmt ganz gut Abgeschnitten.
Das Rote Team 4. Platz und das Schwarze 19.. Yeah! Aber fuer mich heisst es hier Endstation, ich kann nicht weitermitmachen, da das erst mein erstes und auch leider letztes Jahr war.
Nunja, aber ich fang ja eh hoechstwahrscheinlich dann mit Track an im Maerz.
Morgen gehts wieder zur Kirche, dann mal schauen, weil wir haben Montag frei, yes.
Es sind uebrigens wieder neue Bilder online, also mal vorbeischauen!!!
Liebe Gruesse aus Michigan,
Antonia

17.2.08 02:53

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen