Ein Science Olympiad Wochenende

Man kann sagen, dass ich in den letzten Tagen meine Zeit mit science verbrachte habe>
Am Donnerstag ging es los, da war unser Science Olympiad All-Nighter, um 8Uhr startend bis 6Uhr am Morgen, das war vielleicht was.
Das ganze Meeting bestand natuerlich nicht nur aus lernen, groesstenteils haben wir wieder nur Mist gemacht und Junk Food gegessen.
Bin dann also Freitag um 6 nach Hause gekommen, habe dann erstmal geschlafen, bis mein Kleiner Bruder mich um 9Uhr aufweckt, um mir zu sagen, dass es schon 9 Uhr ist und ich doch aufstehen koennte. Da hab erstmal gesagt: Do you know at what time I went to bed? 6! Yeah 6! und dann hab ich mich umgedreht und bin wieder eingeschlafen, hab aber trotzdem nur bis 12 dann im Bett gelegen.
Also war somit der Frietag halb verschlafen. Jedoch hiess es nicht, dass ich nicht noch was machen koennte, also ging ich um 6 mit Alex, seinem Dad und seinem Bruder und meiner Schwester Tubing, das heisst auf nem riesigen Gummireifen nen schneebedeckten Berg runter rutschen, sehr lustig!
Heute hatte ich dann meine Science Olympiad Competition von 8 am Morgen bis 5 am Nachmittag. Einfach nur so cool Zeit mit so vielen Leuten aufeinmal zu verbringen.
Unsere Schule hat insgesagmt ganz gut Abgeschnitten.
Das Rote Team 4. Platz und das Schwarze 19.. Yeah! Aber fuer mich heisst es hier Endstation, ich kann nicht weitermitmachen, da das erst mein erstes und auch leider letztes Jahr war.
Nunja, aber ich fang ja eh hoechstwahrscheinlich dann mit Track an im Maerz.
Morgen gehts wieder zur Kirche, dann mal schauen, weil wir haben Montag frei, yes.
Es sind uebrigens wieder neue Bilder online, also mal vorbeischauen!!!
Liebe Gruesse aus Michigan,
Antonia

1 Kommentar 17.2.08 02:53, kommentieren

Werbung


Die Zeit laeuft mir weg...

Die Tage werden immer weniger, ich hab noch ca. 4 Monate und ne Woche hier in Michigan, irgendwie seltsam, aber die Sehnsucht nach zu Hause wird auch immer groesser.
Am Wochenende um den 2. Februar war es was ruhig, ich war nur im Kino um den Film Juno zu sehen, der uebrigens sehr gut ist!
Letztes Wochenende war ich bei meinem tollen Freund Alex und ich hatte Science Olympiad Practice, dann Samstag bin ich zum Sweatheart Swirl Dance an unser Schule gegangen, davor hatten wir nen sehr lustigen Vorbereitungsabend mit den Maedels und ja gestern gings nur zur Kirche.
Heute haben wir wieder schneefrei, sehr cool, ausschlafen und so.
Freitag haben wir dann frei und auch neachsten Montag wegen der Mid-Winter-Break. An dem gleichen Wochenende hab ich auch wieder ne Science Olympiad Competition und davor am Donnerstag n All-Nighter.
Danach das Wochenende gehts nach Detroit, die Stadt angucken, zu nem Wasserpark gehen und am Sonntagabend zum Foo Fighters Konzert.
Joa das wars erstmal von mir und an die Leute die den Eintrag lesen,
verucht mal bitte meine Webadresse zuverbreiten.
Liebe Gruesse,
Antonia

1 Kommentar 11.2.08 21:16, kommentieren

Science Olympiade

Wie ihr vielleicht schon gesehen habt, sind wieder neue Bilder online.
Letztes Wochenende war ich in Clio, das ist nahe Detroit, aber mehr im Norden.
Da ich ja seit ca. 5-6 Wochen im Science Olympiade team bin hiess es dort sollte meine erste Competition stattfinden.
Es ging also Freitag nach der Schule los, ne 3 stuendige, aber unglaublich lustige Fahrt, mit Plaenen fuer meine Freunde fuer einen Besuch in Deutschland im Somme 2009.
Wir kamen also abends am Hotel an, gingen Essen, gingen Schwimmen und hatten ne Zimmerparty leider nur bis 10, da wir uns dann auf unsere eigenen Zimmer begben mussten, weil wir ja um 5 Uhr raus mussten, nunja. Glueclicherweise hatten wir ein Verbindungszimemr mit dem anderen Maedchenzimmer, so wurde es doch ncoh spaeter.
Samstag dann schnell gefruehstueckt und ab zur Clio Highschool.
Dort verbrachten wir dann den ganzen Tag, groesstenteils schwarz, bzw. Emo gekleidet als Scherz. Ich hatte 2 Events (Cell Biology&Experimental Design) , und wurde spontan noch in ein 3. (Ecology) gesteckt in dem ich den 5. Platz machte, obwohl ich nix dafuer gelernt hatte, gottseidank hatte ich den Partner, hehe.
Nach der Preisverleiung gings dann wieder nach Hause mti einem Zwischenstop in Standale glab ich um was zu Essen.
Insgesamt ein unglaubliches Wochenende, super lustig, super liebe Leute!
Also bis dann und kommentiert mal mehr!
Antonia

2 Kommentare 30.1.08 19:49, kommentieren

Purer Stress

Hey, heute mal n kurzer Blogeintrag. Hab in den letzten Tagen super viel Stress gehabt, muss in Englisch n reseacrh paper schreiben und das muss ca. 12 Seiten lang sein, nebenbei kommen dan noch die ueblichen Tests und Hausaufgaben dazu und natuerlich meine ganzen Aktivitaeten. Nun gestern war ich aber mal mit Freunden Thay Food essen und dann hatten wir unseren Science Olympiad Late Nighter.
Heute war ich bei nem Promdress Verkauf und gehe gelcuh mti meienr Familie essen und dann zu soner Illusionist show.
Morgen steht dann wieder Kirche an, meine Hausaufgaben erledigen, nach Deutschladn telefonieren und mit meiner "Mum" zu nem Country Koncert gehen an.
Naechstes Wochenende werd ich dann weg sein, da wir unsere erste competition in Clio haben werden und wir da uebernachten.
Also bis dann und meldet euch mal!
Antonia

1 Kommentar 19.1.08 22:00, kommentieren

Ferien vorbei...

Es ist Samstag und die Ferien sind schon fast vorbei, total bloed.
Also geh ich nochmal paar Tage zurueck und berichte>

Nach den Weihnachtstfeiern haben wir uns erstmal was ausgeruht und die Grosseltern und Tanten kamen am Wochenende vorbei, damit wir die grosse Geburtstagsfeiern haben konnten. Meine Familie feiert naemlich alle Geburstage von Juli bis Dezember im Dezember und von Dezember bis Juli im Juli, also hatte ich Glueck und mein Geburtstag wurde auch gefeiert und ich hab noch mal Geschenke bekommen. 2 Shopping-Gutscheine, ein Buch, schokoladeueberzogene Pretzeln und Karten fuer Foo Fighters, yess!
Am Montag war ja dann New Years Eve und meine Eltern hatten einiges geplant, daher blieb ich dann zu Hause. Meine Mutte rheir kochte also sooo viel und backte auch noh dazu, dann guckten wir DVD's und den Ball Drop in New York und ich sprach noch mit meinen richtigen Eltern.
Die restlichen Tagen waren nicht so spannend, nur n bissl ausruhen und paar Sachen erledigen, da meine Eltern hier arbeiten mussten.
Gestern war ich in Detroit mit dem Austauscchueler, mti dem ich auch heir hin gefloge bin und seiner Mutter und Schwester.
Wir besuchten eine Kunstausstellung, waren beim Hard Rock Cafe, fuhren durch Downtown Detroit und gingen Shoppen.
Heute waren Tryouts fuer das Musical hier in Allendale und fast meine ganze Familie versuchte einen Part zu bekommen, mal sehen was sich ergibt. Ich hab nicht versucht, weil der Terminplan zo extrem ist, sodass ich alle anderen Sachen aufgeben muesste, die ich zurzeit mache.
Heute steht nur noch Freunde treffen und Movie Abend bei Alex an.
Morgen wieder Kirche, aber danach Sweeney Todd im Kino sehen, yeah!
Also meld ich mich naechste Woche wahrscheinlich wieder.
Eure Antonia

5.1.08 19:31, kommentieren

Weihnachtsunglueck

Nun erzaehl ich euch mal die ganze Geschichte!
Am Freitag war mein letzter Schultag, ich war sehr froh, weil ich mich schon so auf die Ferien gefreut hatte.
Am Abend sind wir los zu den Eltern meines Vaters nach Midland um dort unsere erste Weihnachtsfeier zu haben. Freitag also gut angekommen, gegessen und schlafen gegangen.
Die Nacht war einfach grausam, weil die Schwester meines Vaters im gleichen Raum wie ich geschlafen hat und die sowas von am scharchen war! (und ich dacht schon mein Vater schnarcht laut!)
Ich bekam also kaum schlaf, war am Tag der Feier etwas mies drauf. Das Essen war nicht so lecker, iwie ich es von meiner Mum gewohnt bin, aber die Geschenke waren toll. Ich bekam 2 Shirts, ne Kette, Ohrringe, Handcreme und ein Buch ueber Mode.
Nach ein paar Stunden rumgammeln mit viel zu vielen Leuten im Haus gings dann wieder nach Hause.
Nun total uebermuedet kamen wir zu Hause an und ich erledigte noch was am PC, machte mir dann ein Rauecherstaebchen an und hoerte Led Zeppelin um mich zu entspannen, wie wunderbvoll...
Ja, das WAR es auch, bis zum naechsten Morgen, wo wir aufwachten und wir kein Strom hatten.
Dort fing der ganze Spass an. Erst dachte ich, yeah, ausschalfen, mal nicht zur Kirche, aberglaubt mir zur Kirche gehen ist besser als 36 Stunden keinen Strom und somit auch kein Wasser zu haben!
Wir kaempften uns durch den Tag, machten Mittagessen auf nem Campingkocher, im Haus wurd es Eiskalt, es war schwer abends irgendetwas zu sehen, wir stellten ein Zelt auf, spielten Monopoly und hoerten Radio mit 8 grossen Batterien.
Am Sonntag gingen wir Fruehstuecken und danach bei der Arbeit vom Vater duschen und hofften, dass es besser wird, da wir auch am Abend eine Weihanchtsfeier geplant hatten mit Freunden und Verwandten.
Am Sonntag gegen 2 hiess es dann, alles ist wieder in Ordnung und um das zu Feiern gingen wir Kaffee trinken und Eis essen.
Jedoch ging es nciht allen gut. Am selben Nachmittag hatte meine 2. aelteste Schwester mit ihrem Freund einen Autounfall, wegen Eis auf den Strassen. Das Auto ueberschlug sich und war danach demoliert. Ihnen geht es gut und das selbstgebauten Regal vom Opa im Kofferraum hat auch garnix abbekommen. Sehr gut!
Wir hatten also am Abend unsere Feier und am naechsten Morgen dann die Bescherung, nachdem ich in der Nacht einen Weihnachtsschlafanzug mti Pinguinen drauf tragen musste, damit der Weihnachtsmann an mcih denkt. Suess!

Gestern war wir dann bei den Eltern von meiner Mutter und haben dort gegessen udn Geschenke bekommen. Ich hab ne Kette mit meinem Buchstaben und Ohrringe bekommen.
Die restlichen Geschenke von meinen Eltern hier seht ihr auf den Fotos!
Bis demnaechst und verbreitet mal meinen Link!!!
Antonia

26.12.07 21:47, kommentieren

Frohe Weihnachten!

Ich wuensche euch allen schoene Festtage!
Ich meld mich so schnell wie moeglich,
haben gerade wieder Strom und Wasser bekommen!
Antonia

24.12.07 20:14, kommentieren